Kopfbild
facebook logo

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2016

Junge Kunst aus den Niederlanden

30.06. - 25.09.2016

Der neukonzipierte Dorothea von Stetten-Kunstpreis findet im Sommer 2016 zum 17. Mal statt und wirft einen Blick auf die junge Kunstszene der Niederlande. Von durchweg niederländischen Kunstexperten wurden sieben Künstlerinnen und Künstler nominiert, die ihr Werk der Jury, bestehend aus Adela Babanova (Künstlerin des Dorothea von Stetten-Kunstpreises 2014), Michelle Cotton (Direktorin, Bonner Kunstverein), Günter Friedrichs (Bonner Sammler), Marcus Lütkemeyer (Kurator, Kunsthalle Münster und Schloss Ringenberg) und Timotheus Vermeulen (Professor Kulturtheorie, Universität Nijmegen) präsentierten.

 

Die drei Finalistinnen und Finalisten, die aus der Jurysitzung hervorgingen, sind Aimée Zito Lema, Dan Walwin und Taocheng Wang. Ihre durchweg raumgreifenden Arbeiten sind nun in der Gruppenausstellung im Kunstmuseum Bonn zu sehen.

 

Aimée Zito Lema widmet sich in ihren Video-, Foto- und Performance-Arbeiten dem Thema der individuellen und kollektiven Bewegung des menschlichen Körpers. Dan Walwin lädt in seiner Raum- und Video-Installation zu einer Materialstudie ein und Taocheng Wang eröffnet einen Massage-Salon im Ausstellungsraum, den sie durch Massage-Performances aktiviert und den Besucher integriert.

 

Am Tag der Eröffnung wurde TAOCHENG WANG als Gewinnerin des Dorothea von Stetten-Preises verkündet. Sie wird von der Jury für Ihre Arbeit "Massage near me" mit dem 10.000 € dotierten Preis honoriert.

 

BELGEITPROGRAMM

Nehmen Sie Teil an der Massage - Performance von Taocheng Wang und lassen Sie sich von der Künstlerin massieren!

Buchung eines Massage-Termins unter: museummassageyahoocom

Persönliche Termine können für folgende Tage vereinbart werden:

Sonntag, 3. Juli und Sonntag, 25. September 2016, jeweils von 12-17 Uhr

Die ersten 20 Minuten Massage sind kostenfrei. 30 Minuten kosten 20 EUR, 1 Stunde kostet 40 EUR.

Bitte bezahlen Sie bar vor Ort. Falls Sie doch nicht teilnehmen können, freuen wir uns über eine Rückmeldung bis einen Tag vor Termin.  

 

Die Sprache der Kunst - Literatur in der Sammlung

Lesung von jungen niederländischen und flämischen Autoren

Inge Braeckman und Micha Hamel lesen Gedichte. Die Texte werden in Deutsch vorgetragen oder liegen in ihrer deutschen Übersetzung vor.

Im Anschluss: Sally Müller (Ausstellungskuratorin) im Gespräch mit den Autoren.

Zur Lesung am Mittwoch, dem 31. August 2016, um 19 Uhr sind Sie herzlich eingeladen!

Eintritt zur Lesung: 3,50 Euro. Die Eintrittskarte ins Museum berechtigt ebenso zur Teilnahme an der Lesung. Die Veranstaltung findet in den Ausstellungsräumen statt.

Eine Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse und dem Ehrengastteam Flandern & die Niederlande.

 

Zu der Ausstellung erscheint eine Publikation, die alle drei Künstler und Künstlerinnen und ihre Arbeiten zeigt und Textbeiträge von den Kunstexperten und Kuratoren Binna Choi, Niekolaas Johannes Lekkerkerk und Bart van de Heide enthält.

 

Mit freundlicher Unterstützung des Mondriaan Fonds.

Gewinnerin des Dorothea von Stetten-Kunstpreises 2016: Taocheng Wang, Foto: David Ertl

Finalist des Dorothea von Stetten-Kunstpreises 2016: Dan Walwin, Foto: David Ertl

Finalistin des Dorothea von Stetten-Kunstpreises 2016: Aimée Zito Lema, Foto: David Ertl

Aimée Zito Lema, Several Forms of Friendship, 2015 (Abbildung zeigt den Vorbereitungsprozess)

Taocheng Wang, Tied up Bed Partition Curtain and Made sure that Our Clients and Our Employee Could Both Enjoy Cool Wind Blowing from This Electrical Fan, 2015; Courtesy: Galerie Fons Welters

Dan Walwin, Winds, 2015, Ausstellungsansicht; Courtesy: der Künstler