Kopfbild
facebook logo

BONNER KUNSTPREIS 2017

Matthias Wollgast

18.04. - 24.06.2018

The Steps with no Name

Die Abhängigkeit der Kunst von ihrem jeweiligen Kontext und damit verbunden die ständige Umwertung kultureller Werte durch ihre Geschichte und Rezeption sind zentrale Themen im Werk von Matthias Wollgast (1981 in Bonn geboren, lebt und arbeitet in Düsseldorf).

Für The Steps with no Name hat Wollgast einen Ausstellungsraum im Kunstmuseum Bonn in eine Raumsituation mit Shop, Depot und Bühne beziehungsweise dem Bereich hinter einer Bühne verwandelt. Gezeigt werden Objekte früherer Projekte wie auch eigens für Bonn geschaffene Arbeiten. Manche Bilder wiederholen sich, ein einzelnes Motiv kann in Form einer Zeichnung, eines Gemäldes, einer kameralosen Fotografie, als deren Reproduktion auf einer Postkarte, im Rahmen eines Künstlerbuches oder als Bestandteil einer Installation auftauchen. Ausgangspunkt für diese komplexe Präsentation ist die Entstehungsgeschichte – das Making-of – des Films The Steps with no Name, der um das Schicksal seines Protagonisten Ray Mondt kreist.

Seine intensive Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Darstellungsformaten und das stete Hinterfragen von Vergangenheitskonstruktionen haben die Jury des BONNER KUNSTPREIS 2017 ebenso von Matthias Wollgasts Werk überzeugt wie seine kluge Einbeziehung der jeweiligen Ausstellungsbedingungen.

Der BONNER KUNSTPREIS wurde 2009 neu konzipiert und ist seitdem an ein drei- bzw. sechsmonatiges internationales Stipendium gekoppelt. Er wird im Rahmen einer Ausstellung und einem begleitenden Katalog alle zwei Jahre vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. 2017 wurde der Preis zum fünften Mal nach der Neukonzeption ausgeschrieben.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag für Moderne Kunst mit Beiträgen von Stephan Berg, Jan Bonny, Grischka Petri, Maximilian Rauschenbach und Barbara J. Scheuermann.

Alle Abbildungen: Courtesy: Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf
© Matthias Wollgast / VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Header oben: Standbild 4, 2017, Fotografie; oben rechts: Standbild 3, 2017

Lobbystück für ein Museum, 2016, Ausstellungsansicht Kunstraum Düsseldorf, Foto: Achim Kukulies

Xela, 2016, Foto: Linda Inconi-Jansen