Kopfbild
facebook logo

Wasserstandsmeldung

Die Sammlungsneupräsentation

20 Jahre Kunstmuseum Bonn: Die Neuinszenierung unserer Sammlung im Sommer 2012 steht ganz im Zeichen des zwanzigjährigen Jubiläums des Neubaus unseres Hauses (Architekt Axel Schultes), der am 17. Juni 1992 eröffnet wurde. Konkret bedeutet das, dass wir uns intensiv mit den Sammlungspräsentationen der frühen 90er Jahre beschäftigt haben und einen zentralen Raum ausschließlich Arbeiten wid­men, die über einen langen Zeitraum für unser Publikum nicht zugänglich waren.

Mit Reinhard Muchas "Wasserstandsmeldung" von 1986 zeigen wir eine große Installa­tion aus der Erstpräsentation 1992. Diese wurde wieder in ihrem ursprünglichen Raum eingerichtet und er­möglicht damit eine spannende Wiederbegegnung mit einem der wesentlichen Werke dieses Künstlers, der sich in seinem gesamten Œuvre intensiv mit der deutschen Vergangenheit aus­einandersetzt.

Seine Kompetenz als Malereimuseum beweist das Kunstmuseum in dieser Neuhängung unter anderem mit neuen Räumen zu Franz Ackermann, Thomas Scheibitz und Neo Rauch. Unseren Fotografie- und Medienschwerpunkt konnten wir mit dem Ankauf der wichtigen Serie „Sich selbst optimierendes System“ (2004/06) von Jürgen Klauke sowie dem Erwerb einer Gruppe von Arbeiten Andreas Gefellers weiter verstärken.

Im Bereich der Klassischen Moderne schließlich bietet unsere Sammlung anlässlich des 125. Geburtstages August Mackes das gesamte Spektrum dieses zentralen deutschen Künstlers auf, das, eingebettet in den Zusammenhang der Rheinischen Expressionisten, den so früh verstor­benen Maler als Schlüsselfigur für die Behandlung von Farbe und Licht ausweist.

Zum vergrößern bitte klicken

Headerbild: Neo Rauch, Das Gefecht (Detail), 1997
Öl auf Leinwand, Sammlung Rudolf & Ute Scharpff, Stuttgart
Courtesy Galerie EIGEN + ART, Leipzig/Berlin und David Zwirner, New York, VG Bild-Kunst, Bonn 2012

Reinhard Mucha, Wasserstandsmeldung, 1986
Gerhard Richter, Mondlandschaft II, 1967
Andreas Gefeller, Laub, 2007
Thomas Scheibitz, ohne Titel, 1995/96, Leihgabe Deutsche Telekom AG, Bonn.