Kopfbild
facebook logo

Der Flaneur. Vom Impressionismus bis zur Gegenwart
20. September 2018 - 13. Januar 2019

Sonntag, 23. September, 11 Uhr
Kuratorenführung mit Dr. Volker Adolphs

Sonntag, 28. Oktober, 11 Uhr
Intendantenführung mit Prof. Dr. Stephan Berg

Sonntag, 4. November, 11 Uhr

Kuratorenführung mit Dr. Volker Adolphs

Mittwoch, 7. November, 19 Uhr
En Passant – Musikalisches Flanieren im Kunstmuseum Bonn
Ein musikalisch-literarischer Abend mit dem Pianisten und Komponisten Steffen Schleiermacher und dem Schauspieler Bernd Braun

Maler und Dichter haben das Flanieren gemalt und besungen, berühmt sind die Großstadtgedichte des Expressionismus oder das Passagen-Werk von Walter Benjamin, die Essays von Siegfried Kracauer, die Texte von Franz Hessel. Aber auch die „Wander-Texte“ eines Hans Jürgen von der Wense oder die „Geländeromane“ von Esther Kinsky.
Flanieren aber eigentlich auch Komponisten? Mit Sicherheit. Aber inspiriert sie diese Art der Fortbewegung auch zum Komponieren? Gibt es Flanier-Musik?
Ein Spaziergang durch die Welt des musikalischen Flanierens.
Hören Sie!

Das musikalische Programm finden Sie hier.

Steffen Schleiermacher, Klavier und Moderation
Bernd Braun, Sprecher

Die Eintrittskarte des selben Tages ins Museum berechtigt zum Besuch der Veranstaltung. Eine Reservierung ist nicht möglich.
Unsere Preise finden Sie hier.

In Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur
Sendung: 13. November, 20.03 Uhr, Deutschlandfunk Kultur – ‚Konzert‘


Sonntag, 25. November, 11 Uhr

Intendantenführung mit Prof. Dr. Stephan Berg


Mittwoch, 5. Dezember, 18 Uhr

ART ABEND – IM FOKUS: Der Flaneur

Studierende als Kunstvermittler

Sonntag, 13. Januar, 11 Uhr

Finissage-Führung mit Dr. Volker Adolphs


Weitere Führungen finden Sie in unserem Tageskalender.

 

KOOPERATIONEN

fringe ensemble
DIE FLANEURE // LONDON
Premiere: Do, 27.9.2018, 20 Uhr
Weitere Infos: www.fringe-ensemble.de

FLANEUR MAGAZINE
Freitag, 26. Oktober, 19 Uhr (Eintritt frei)
ERÖFFNUNG/FILMSCREENING: I am a camera with its shutter open – Flanieren im Film
Eine Einführung in die Kulturtechniken des Flanierens, die narrativen Strategien der Psychogeography und Kurzfilme und Auszüge aus Klassikern rund ums Thema Stadträume.
1. Teil: Vortrag mit Filmbeispielen zu den narrativen Strategien des Flanierens
2. Teil: Präsentation des Langfilms L'imperatore di Roma von Nico d’Allessandria (Originalversion mit Untertiteln)

Samstag und Sonntag,  27. und 28. Oktober, 9-18 Uhr (geschlossene Veranstaltung, nur nach Anmeldung)

OPEN CALL WORKSHOP: Konrad-Adenauer-Allee – Fragments of a street
Anlässlich der Ausstellung Der Flaneur. Vom Impressionismus bis zur Gegenwart kommt das Flaneur Magazine ins Kunstmuseum Bonn. Dafür wird das Museumsfoyer in eine temporäre Redaktion verwandelt. Zwei Tage lang widmen sich Teilnehmer*innen mit einem kollaborativen und interdisziplinären Ansatz der Konrad-Adenauer- Allee und ihren verborgenen Schichten. Über das Wochenende entsteht so ein Magazin, das die Ausstellung in den Stadtraum trägt.
Zur Teilnahme am Workshop, senden Sie eine E -Mail an infoflaneur-magazinecom und skizzieren Sie in wenigen Sätzen Ihr Interesse und Ihre Beziehung zum Bonner Stadtraum.
Einsendeschluss: 30. September 2018

Header: Vincent Van Gogh, Le Moulin Blute-Fin, 1886 ; Oben: Lyonel Feininger, Lady in Mauve, 1922
Camille Pissaro, Le Boulevard Montmatre, mardi gras, soleil couchant, 1897
Foto: Open Call Workshop - Flaneur Magazine
Lee Friedlander, New York City, 1966