Erik van Lieshout, Ohne Titel (The Island), 2015, Dauerleihgabe Sammlung KiCo

Raum für Demokratie

Der „Raum für Demokratie“ ist Ausstellungsraum und Werkstatt zugleich. Hier verbinden sich Perspektiven aus der Sammlung des Kunstmuseums Bonn mit denen der Besucher:innen.

Anlässlich des 75. Jubiläums des Grundgesetzes widmet das Kunstmuseum Bonn einen Sammlungsraum dem Thema Demokratie.  Kunstwerke der vergangenen 75 Jahre blicken aus verschiedenen Zeiten auf die deutsche Geschichte, die Gesellschaft und auf demokratische Werte. Von Mai bis Dezember finden im Raum für Demokratie regelmäßig Workshops statt, die in der partizipativen Gestaltung des DigitalGuides des Kunstmuseums Bonn münden. Abrufbar über QR-Codes, fungiert der DigitalGuide im Raum für Demokratie als Plattform für eine mehrstimmige Kunstvermittlung. Die Besucher:innen kommen zu Wort, teilen und reflektieren ihre Assoziationen und Eindrücke. Zusätzliche Textimpulse im Ausstellungsraum regen zum Schreiben, Lesen und zu Gesprächen an.

Die Liste der Künstler:innen umfasst Benjamin Bergmann, Joseph Beuys, Harry Fränkel, Andreas Gursky, Paul Klee, Barbara Klemm, Erik van Lieshout, Sigmar Polke, Anys Reimann, Ulrike Rosenbach und Klaus Staeck.

BEGLEITPROGRAMM (Auswahl)

FEST DER DEMOKRATIE

Samstag, 25. Mai
12 Uhr Kuratorinnenführung
12:30-16 Uhr: Plakat-Collage-Werkstatt
14-18 Uhr Dialoge in der Ausstellung

 

DEMOKRATIE ERKUNDEN
Text- und Bildimpulse zum Thema Demokratie

 

Demokratie ist in aller Munde. Dennoch ist sie nicht überall etablierte Praxis und immer wieder in Gefahr, selbst da, wo sie längst als etabliert gilt.

Aber was bedeutet Demokratie konkret in unserem Alltag, in unseren Biografien? Welche historische Ereignisse und soziale Umstände haben uns in unserem Glauben daran bestärkt? Wie könnte unser Zusammenleben demokratischer werden? Welche Szenarien stellen wir uns vor, wenn wir an Demokratie in der Zukunft denken?

Ausgehend von den Exponaten im „Raum für Demokratie“ und den Grundrechten im Deutschen Grundgesetz erkunden wir den abstrakten Begriff „Demokratie“ und versuchen, ihn in unserem Leben zu verankern. Verschiedene Schreibimpulse geben uns Anlass, ihn mit unseren Erinnerungen, Gedanken und Gefühlen zu füllen.

Die entstandenen Texte sind Basis für den Austausch vor Ort. Durch die Option der Übertragung in den DigitalGuide des Kunstmuseums Bonn dienen sie als Denkanstöße für zukünftige Besucher:innen des Museums.

Sonntag, 2. Juni, 15 Uhr
Erinnerungen
mit Dania D’Eramo
Sonntag, 7. Juli, 15 Uhr
Botschaften
mit Dania D‘Eramo
Sonntag, 8. September, 15 Uhr
Grundrechte
mit Dania D‘Eramo
Sonntag, 13. Oktober, 15 Uhr
Partizipativer, inklusiver Austausch (Silent Conversations)
mit Dania D’Eramo
Sonntag, 24. November, 15 Uhr
Zukunftsszenarien
mit Dania D’Eramo

 

Heute

Ihr Browser unterstützt diese Webseite nicht.

Liebe Besucher:innen des Kunsemuseums Bonn, Sie versuchen unsere Website über den Internet Explorer zu besuchen. Der Support für diesen Browser wurde durch den Hersteller eingestellt, weshalb er moderne Webseiten nicht mehr richtig darstellen kann. Um die Inhalte dieser Website korrekt anzeigen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.

Unter folgenden Links finden Sie Browser, für die unsere Webseite optimiert wurde:

Google Chrome Browser herunterladen Mozilla Firefox Browser herunterladen

Sie können diese Website trotzdem anzeigen lassen, müssen aber mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Diese Website trotzdem anzeigen.