Foto: Heidelbergengeneering

Freunde des Kunstmuseums Bonn e. V.

Museen brauchen Freunde!

Seit nun mehr als 30 Jahren sind wir die Freunde des Kunstmuseums Bonn. Möchten auch Sie ein/e KUNSTFREUND:IN werden und mit Ihrer Mitgliedschaft dazu beitragen, die Museumssammlung durch Neuerwerbungen zu stärken?

Unterstützen Sie darüber hinaus die vielfältigen Projekte des Museums, wie die jährlichen Ausstellungen für Kinder und Jugendliche und vieles, vieles mehr.

Wir freuen uns auf Sie!

Informationen zur Mitgliedschaft

Die Vorteile Ihrer Mitgliedschaft:

  • Freier Eintritt in das Kunstmuseum Bonn und die Bundeskunsthalle Bonn.  Einladung zu exklusiven Ausstellungs-Previews in Anwesenheit des/der Künstler:in
  • Einladung zu exklusiven Veranstaltungen des Vereins und Festakten wie dem Neujahrsempfang
  • Teilnahme an Künstler:innengesprächen, Atelier- und Sammler:innenbesuchen, u.v.m.
  • Teilnahme an Kunstreisen und Exkursionen in Begleitung des Intendanten Prof. Dr. Stephan Berg, u.a. zur Art Basel, Biennale Venedig

 

 

Beitrags-Möglichkeiten:

REGULÄR: 500 € pro Jahr*
JUNIOR (bis zum 37. Lebensjahr): 200 € pro Jahr
FIRMENMIGLIEDSCHAFT: Über die Vorteile informieren wir Sie gerne persönlich!

*Darin enthalten ist der Jahresbeitrag in Höhe von 50 €. Über den Betrag von 450 € wird eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung ausgestellt

Möchten Sie mehr erfahren? Dann melden Sie sich gern bei:

Nadia Abbas
nadia.abbas@bonn.de
www.freunde-kunstmuseum-bonn.de
Helmut-Kohl-Allee 2
53113 Bonn
T: 0228 776217, F: 0228 77-6220

Vorstand: Carolin Scharpff-Striebich (Vorsitzende), Prof. Stephan Berg, Dr. Hedie von Essen, Dr. Alexander Lautz, Wolfgang Miessen, Christoph Scheur

Editionen

Hier finden Sie eine Auswahl an Editionen der Freunde des Kunstmuseums Bonn e.V.
Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Nadia Abbas
nadia.abbas@bonn.de

T: 0228 36761178, F: 0228 77-6220

BONNER KUNSTPREIS

Der im Jahr 1985 begründete BONNER KUNSTPREIS für Künstler:innen aus der Region, die das 25. Lebensjahr vollendet haben, wird im Rhythmus von zwei Jahren vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Seit seiner Neukonzipierung im Jahr 2009 ist der Bonner Kunstpreis zudem an ein drei- bis sechsmonatiges internationales Arbeitsstipendium in einer frei wählbaren europäischen Metropole gekoppelt. Seit 2019 wird das Stipendium von Dr. Stephanie und Wolfgang Bohn mit einer Summe von 10.000 Euro unterstützt, mit der der Gewinner oder die Gewinnerin das Auslandsstipendium finanzieren kann. Zusätzlich stiftet das Ehepaar Bohn weitere 5.000 Euro, um einen Ankauf aus der Bonner Kunstpreis-Ausstellung für die Sammlung des Kunstmuseums Bonn zu ermöglichen. Hier können Sie alle bisherigen Preisträger:innen einsehen.

AUSGEZEICHNET

Die Ausstellungsserie AUSGEZEICHNET ist ein gemeinsam mit der Stiftung Kunstfonds konzipiertes Ausstellungsformat. Seit 2016 bespielen jeweils im Herbst ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten des Kunstfonds einen Raum in der Sammlung im Kunstmuseum Bonn. Den Auftakt bildeten Mischa Leinkauf und Matthias Wermke, die per Foto und Video ihre Aktionskunst dokumentierten. 2017 reflektierte die Fotografin Viktoria Binschtok im zweiten Teil der Ausstellungsreihe das Medium Fotografie. Mit Frauke Dannert rückte 2018 das installative und collagierende Arbeiten in den Mittelpunkt. 2019 betrieb Agnes Meyer-Brandis künstlerische Forschung im Grenzbereich zwischen Kunst und Naturwissenschaft. Die aktuelle Ausgabe mit der Künstlerin Sung Tieu wird im Oktober 2021 eröffnet.

Heute

Ihr Browser unterstützt diese Webseite nicht.

Liebe Besucher:innen des Kunsemuseums Bonn, Sie versuchen unsere Website über den Internet Explorer zu besuchen. Der Support für diesen Browser wurde durch den Hersteller eingestellt, weshalb er moderne Webseiten nicht mehr richtig darstellen kann. Um die Inhalte dieser Website korrekt anzeigen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.

Unter folgenden Links finden Sie Browser, für die unsere Webseite optimiert wurde:

Google Chrome Browser herunterladen Mozilla Firefox Browser herunterladen

Sie können diese Website trotzdem anzeigen lassen, müssen aber mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Diese Website trotzdem anzeigen.